Sonntag, 16. Dezember 2012

Dieser Kuss.

Der schönste Moment ist, wenn du mitten im Kuss anfängst zu lächeln, weil du dein Glück nicht fassen kannst.

Wie viele Küsse habe ich schon hinter mir? Sehr viele. Sie sind alle unterschiedlich, manche sanft, andere eher fordernd. Ihr kennt das. Und ich erinner mich an alle.
Na ja, fast. Da war dieser eine Kuss, vor Jahren. Ich erinnere mich an das Davor und das Danach, alles, was dazwischen passiert ist, weiß ich nicht mehr. Wusste ich schon direkt danach nicht mehr. Ist verschwommen in einem Meer aus Gefühlen und Gerüchen. Dieses eine Mal, dann nie wieder.
Bis heute. Heute war da dieser eine Kuss, von dem ich keine Ahnung habe, wie lange er gedauert hat. Was passiert ist. Wie genau er sich angefühlt hat. Ich weiß nur noch eins: es war wunderschön und alles hat sich richtig angefühlt. Der Rest ist verschwommen mit Gefühlen und Gerüchen.
Ich erinnere mich an meinen Herzschlag, der sich erst Minuten später wieder beruhigen konnte. Ich erinnere mich an das Gefühl seiner Hand an meinem Rücken, wie sie mich an ihn gedrückt hat. Ich erinnere mich daran, wie mir kurz vorher aufgefallen ist, dass er sich an dem Morgen frisch rasiert hat. Und ich erinnere mich an sein Grinsen, das er im Gesicht hatte, als er gegangen ist.
Ja, er ist gegangen. Er musste in die eine Richtung und ich in die andere. Und nun liegen 320 Kilometer zwischen uns und wenn ich die Augen schließe, fühlt es sich so an wie gestern abend auch. Aber wenn ich sie öffne, merke ich, dass es nicht so ist wie gestern abend. Es ist alles anders. Es ist traurig und aussichtslos und trotzdem rosarot.

Kommentare:

  1. Kenn ich nur zu gut - wenn man sich nicht mehr daran erinnern kann, was bei dem Kuss passiert ist. Aber ich finde, das macht die gesamte Situation noch schöner!

    AntwortenLöschen
  2. Oh nein wie süß!!! Ich habe richtig Gänsehaut <3 Wundervoll!

    AntwortenLöschen