Montag, 25. Juni 2012

I can't help thinking about you.

I feel like I should stop thinking about you, you know, but I can't.

Und das nervt mich ziemlich. Dass ich an dich denke, wenn ich aufwache, wenn ich frühstücke, wenn ich mich anziehe. Wenn ich mich im Spiegel anschaue, denke ich immer an deine Berührungen auf meiner Haut. Ich fahre die Linien nach, als wären sie noch da. Ich weiß, dass das nicht gut ist. Ich weiß, dass es mir nur noch mehr weh tun wird, wenn ich damit nicht aufhöre.
Aber was soll ich tun? Ich denke an dich, wenn ich den Vormittag durchlebe. Wenn ich anfange, Mittagessen zu kochen. Wenn ich dann da mit Mama sitze, schaue ich sie an und denke an den Gesichtsausdruck, den sie hatte, wenn sie sich über dich aufgeregt hat, als du mir so weh getan hast.
Ich denke an dich, wenn ich nachmittags was mit Freunden mache. Wenn ich mir schöne, besondere Sachen überlege, die ich mit ihnen machen könnte, denke ich: "Das hätte ihm auch gefallen." Oder ich erinnere mich an Nachmittage, die längst vergangen und doch präsent sind.
Und abends, wenn ich mir einen Salat machen will, denke ich an dich. Wenn ich ein Stück Schokolade esse, denke ich: "Wen interessiert es noch?" Den wen interessiert schon mein Körper, wenn sie alle meine Seele nicht lieben wollen?

Kommentare:

  1. du hast einen schönen Blog der mir sehr gefällt wenn du Lust hast kannst du ja mal bei mir vorbeischauen ♥

    http://my-life-is-useless.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. ich versteh dich.
    es quält einen so immer an diese person zu denken,
    wobei man doch weiß, dass diese person nicht mal
    annähernd so viel an einen denkt.
    zum verrückt werden.
    man kann nichts tun.
    scheiß liebe. unnötig.
    <3

    AntwortenLöschen
  3. die musik ist toll, ich hab mich erst gefragt wo die herkommt :D

    Besuch mich doch mal:) ich freue mich über immer wieder über neue Leser/Kommentare/Besucher:)

    AntwortenLöschen