Sonntag, 4. März 2012

What a day to be alive.

Sicher, es ist nur ein Sonntag. Die Sonne bahnt sich nicht ihren Weg durch die Wolken, mein Traumtyp steht nicht vor der Tür und will mir seine Liebe gestehen, und ich bin auch noch lange nicht mit den Hausaufgaben fertig.
Morgen schreibe ich eine Matheklausur, ich fühle mich nicht schön und das Mittagessen lässt noch mindestens zwei Stunden auf sich warten. Hunger!
Aber ich liebe solche Tage. Diese unperfekten, die einen Teil des Lebens ausmachen. Vielleicht sogar das ganze Leben, ich weiß nicht recht. Aber ich liebe sie.
Sie schmecken nach Faulheit, obwohl man sie sich nicht erlauben kann; sie riechen nach Frühling, auch wenn der noch nicht da ist; sie stellen einem einen gemütlichen Tag in Aussicht. Keiner erwartet etwas von einem, nicht einmal man selber. Man schreibt ein paar sms mit Freunden. Man hört Musik. Man träumt sich fort.
Ich liebe dieses Gefühl.

Kommentare:

  1. ebenfalls wunderschön! ♥
    und danke.

    AntwortenLöschen
  2. haha bitte ;* habe ich gern gemacht. bin auch leserin bei dir :))
    zu deinen Fragen :
    Ich fahre mit meiner Freundin nach Italien. das ist halt so ne Jugendreise. Ich bleibe da 11 Tage, wo bei 2 Tage abziehen könnte, weil das die an- und abreisetage sind.
    ich weiß aber nicht ob ich weiter posten kann. vielleicht nicht aber ich versuch trotzdem in ein Internetcafe zu gehen oder so :)
    ;*

    AntwortenLöschen